Christi Himmelfahrt

Am 5. Mai findet in diesem Jahr der christliche Feiertag „Christi Himmelfahrt“ statt. „Christi Himmelfahrt“ bezeichnet im christlichen Glauben die Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel. Der Feiertag wird am 40. Tag des Osterfestkreises, also 39 Tage nach dem Ostersonntag, gefeiert. Deshalb fällt das Fest immer auf einen Donnerstag. Der frühestmögliche Termin ist der 30. April; der spätestmögliche der 3. Juni. Im Neuen Testament wird in der Apostelgeschichte wie im Lukasevangelium berichtet, dass Jesus 40 Tage nach seinem Tod seinen Anhängern Beweise seines Lebens gab. Am 40. Tag fuhr er vor ihren Augen in den Himmel auf, daher heißt der Tag im Volksmund auch “Auffahrtstag”. “Christi Himmelfahrt” beziehungsweise “Christi Erhöhung” ist der Gedächtnistag des endgültigen Eintritts der menschlichen Natur Jesu in die göttliche Herrlichkeit.

Brauchtum

In Österreich wie auch in den deutschsprachigen Nachbarländern ist Christi Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag. Christi Himmelfahrt zeichnet sich in der österreichischen katholischen Kirche durch ein weniger stark ausgeprägtes einheitliches Brauchtum aus als andere hohe Festtage des Kirchenkalenders. Allerdings gibt es regionale Bräuche, die von Region zu Region leicht verschieden und auch unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Landesweit einheitlich ist die Tradition der sogenannten „Bitttage“, wie die drei Tage vor Christi Himmelfahrt genannt werden. An den Bitttagen finden Bittprozessionen statt, die in ländlichen Gegenden um die örtlichen Felder herum oder von einem Ort zum nächsten führen, in städtischen Gemeinden in der Regel durch den jeweiligen Gemeindebezirk. Mit den Bittprozessionen wird traditionell um eine gute Ernte gebeten.

In einigen ländlichen Gegenden vor allem des Alpenraums gibt es seit der Barockzeit die Tradition, die Statue des auferstandenen Christus am Christi-Himmelfahrt-Tag durch das sogenannte „Heilliggeistloch“ auf den Dachboden der Kirche empor zu ziehen, und damit die Himmelfahrt Jesu auf besonders anschauliche Art darzustellen.

Feiertage nutzen und entspannen

Feiertage wie Christi Himmelfahrt, Pfingsten und Fronleichnam sind nicht nur wichtige Feste des Glaubens, sondern geben uns auch die Möglichkeit ein bisschen zurück zu schalten und Zeit mit unseren Liebsten zu verbringen. Nutzen Sie doch die gemeinsame Zeit für die Sommerurlaubsplanung! Das gemütliche Wohlfühlhotel Johanneshof kann Sie mit vielen einzigartigen Argumenten bestimmt überzeugen bald nach Saalbach Hinterglemm zu kommen. So richtig abschalten kann man im Johanneshof im Wohlfühl-Saunabereich. Ein paar ruhige Momente in einer der Saunen, in der Infrarot-Kabine oder im Dampfbad lassen einen den Rest der Welt vergessen. Verwöhnt wird in dem charmanten Hotel in Saalbach Hinterglemm auch der Gaumen. Traditionelle österreichische Küche und internationale Gaumenfreuden lassen Gourmetherzen höher schlagen.

Das sind doch überzeugende Argumente! Buchen Sie gleich Ihren Urlaub im Familien- und Wohlfühlhotel Johanneshof in Saalbach Hinterglemm und erleben Sie alle Vorteile persönlich. Wir freuen uns auf Sie!

 

Das war der Winter 2015/2016 in Saalbach Hinterglemm

Ein Rückblick aus dem Johanneshof

Wir blicken mit einem Lächeln auf einen wunderbaren Winter zurück! Gemeinsam mit netten Gästen haben wir genüsslichen Stunden auf den herrlichen Skipisten des größten Skigebiets Österreich, dem Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, erlebt. Johannes kredenzte kulinarische Highlights und genialen Events sorgten für jede Menge Action.

Als Erstes möchten wir uns natürlich bei unseren lieben und treuen Gästen für gemeinsame und herrliche Urlaubsmomente bedanken! Wir freuen uns schon auf den Sommer und natürlich auf den nächsten Winter, um gemeinsam unvergessliche Stunden zu verbringen. Auch Johannes schwingt schon wieder seinen Kochlöffel und probiert viel Neues aus um Ihnen Gaumenfreuden zu bereiten.

Dank der TriolS-Bahn sind wir seit diesem Winter mit Fieberbrunn vereint und sind somit das größte Skigebiet von Österreich. Viele sprechen auch davon, dass es nicht nur das größte, sondern auch das schönste und modernsten Skigebiet ist – ein großer Titel, welchem der Skicicrus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn auf jeden Fall gerecht wird! 270 bestens präparierte Pisten, 70 Lifte und über 60 gemütliche Skihütten versprechen Skivergnügen der Extraklasse!

Aber der Skicircus hat noch mehr zu bieten! Die Events haben uns und alle anderen auch dieses Jahr wieder in Staunen versetzt. Was da alles geboten war, fragen Sie? Der Dezember hat schon mit vielen PS und Vibrationen begonnen. Am ersten Wochenende der Saison freuten wir uns über die Formula Snow – die Snow Mobiles düsten mit Highspeed über die kniffelige Strecke in Hinterglemm. Zeitgleich fand das BERGFESTival in Saalbach statt, hier wurde uns mit tollen Beats mächtig eingeheizt. Das nächste Spektakel ließ nicht lange auf sich warten – das berühmt berüchtigte Rave on Snow Festival brachte mit über 70 Live Act’s und DJ’s das Tal in Schwingung. The Big White Bang weihte die neue TirolS-Bahn mit genialer Musik und der höchsten Polsterschlacht ein.

Aber wir können nicht nur feiern. Nein, natürlich fand auch wieder die Mountain Attack statt, wohl eines der härtesten Tourenskirennen. Die Teilnehmer wurden fleißig angefeuert und gaben ihr Bestes! Last but not least, sind wir dank Fieberbrunn auch Teil der genialen SWATCH Freeride World Tour.

Welche ein unvergesslicher Winter – da kann man sich ja auf den nächsten nur freuen. Bekanntlich ist die Vorfreude ja auch die schönste Freude.

Und unsere Vorfreude auf unsere lieben Gäste ist schon jetzt sehr groß.

Bis bald im Johanneshof! Alles Liebe,

Barbara & Johannes

(c) ©Erik Schütz/RaveOnSnow, TVB Saalbach Hinterglemm, Mirja Geh Photography

Vorgeschmack auf nächstes Jahr gefällig?

Erneuerungen und DAS Freeride Mekka Fieberbrunn

Die Zeit vergeht und schon ist der Winter 2015/2016 fast vorbei. Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn dreht sich – NOCH – am 10. April, diesen Sonntag, fährt auch die letzte Bahn ihre Gondeln für einen kurzen Frühjahrs- oder Sommerschlaf ein.

Der Frühling ist nun auch bei uns in Saalbach Hinterglemm angekommen und nicht nur wir, nein auch die Natur und die Tiere genießen es in vollen Zügen! Woran wir das merken fragen Sie? Die Tage werden länger, die ersten Blumen sprießen durch die Schneedecke, die Eichhörnchen springen von Baum zu Baum und junge Rehe tollen auf einsamen Wiesen.

Natürlich freuen wir uns auf einen erlebnisreichen Sommer mit jeder Menge Outdoor-Action, wandern und biken. Doch linsen wir schon wieder mit einem Auge auf den kommenden Winter. Im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn gibt es wieder einige Erneuerungen – Sie möchten wissen welche? Natürlich verraten wir Ihnen diese schon heute.

Die Schönleitenbahn, die erste Gondel im Tal, wird nun zu einer bequemen 10 Personen Einseilumlaufbahn. Da werden sich viele freuen, wurde man doch bis jetzt immer stehend den Berg hinauf befördert.

Natürlich muss auch für die Schneesicherheit gesorgt werden – der Speicherteich Asitz II in Leogang wird errichtet. Mit einem Fassungsvermögen von 75.000 m3 kann wieder sehr viel von unserem geliebten Schnee produziert werden.

Investitionen für Pistenraupen, Beschneiung, Pistensanierung und vielem mehr bleiben auch dieses Jahr nicht aus.

Frei nach dem Motto: „ Immer am Puls der Zeit“ – bleibt der Skicircus NIE stehen!

Seit diesem Winter dürfen wir uns glücklich schätzen, dass wir nun DAS Freeride Mekka von Österreich zu unserem Partner zählen dürfen. Fieberbrunn hat auf diesem Gebiet so einiges zu bieten. Geniale Freeride-Routen für alle Powder-Begeisterten und Naturliebhaber. Unter der Abfahrt heißt es einmal stehen bleiben, tief atmen und die Aussicht genießen. Wir lieben diese tiefverschneiten Naturhänge – doch da müssen wir auf nächsten Winter warten. Bekanntlich ist ja die Vorfreude die schönste Freude.

Aber als erstes freuen wir uns jetzt auf die letzten Tage von diesem Winter, unsere kurze Verschnaufpause im Frühling und einen unvergesslichen Sommer mit Ihnen!

Johannes, Barbara und das Johanneshof-Team sagen DANKE für die tolle Saison und freuen sich auf einen gemeinsamen Sommer!

(c) Mirja Geh Photography