Interessantes rund um die Rosskastanie

Wissenswertes aus dem Johanneshof

Saalbach Hinterglemm, das eingebettet in der wunderschönen Glemmtaler Bergwelt glänzt, bietet neben 270 Pistenkilometern und 400 km Wander-, und Bikewege unbeschreibliche Aussichten und eine einzigartige Natur. Die Pinzgauer Grasberge bieten Heimat für Menschen, Tiere und Pflanzen – ein funktionierender Organismus in einem österreichischen Seitental. Neben den großzügigen Waldflächen, die Großteiles mit Nadelbäumen bewachsen sind, finden interessierte Naturbeobachter aber auch Laubbäume – wie zum Beispiel die Kastanie. Wilde Kastanien werden nach wie vor in ihrer Wirkungskraft unterschätzt – wir verraten heute einige interessante Informationen über die kleine braune Wunderkugel.

Kinder kennen die Standorte der großen Bäume oft recht gut, sind die rotbraun glänzenden Kastanien nach wie vor beliebte Bastelutensilien. Aber auch für uns zahlt es sich aus, uns nach den heruntergefallenen Kugeln zu bücken – am Boden sind sie meistens schon von der stacheligen, grünen Schale befreit.

Die Heilwirkung der Rosskastanien ist vielfältig, die herausragendste ist die Wirkung auf das Gefäßsystem. Innerlich und äußerlich angewendet hilft sie bei Krampfadern, Hämorrhoiden, geschwollenen Füßen und gegen Arteriosklerose. Für alle, die oft an „müden, geschwollenen Beinen“ leiden, haben wir einen kleinen Tipp:

Spray für erfrischte Beine:

Man braucht:

Eine Handvoll Rosskastanien, eine Obstkiste zum Trocknen, ein Reibeisen, ein verschraubbares Fläschchen, Wodka zum Auffüllen und eine kleine Sprühflasche.

Und so geht’s:

Die gesammelten Kastanien von der stacheligen Schale befreien und in Obstkisten an einem warmen, luftigen Ort trocknen (dauert einige Tage).

Wenn die Rosskastanien trocken sind, diese mit einem Reibeisen grob Reiben. Das Pulver in ein kleines, verschraubbares Fläschchen füllen, bis dies zu ¾ voll ist. Den Rest mit Wodka auffüllen und gut verschließen. Die Flüssigkeit nun an einem dunklen Ort für ca. 6-8 Wochen lagern, täglich Schütteln um den Inhalt immer wieder zu vermischen!

Nach der Lagerungszeit die Flüssigkeit durch einen Kaffeefilter in die Sprühflasche füllen, beschriften und schon ist das Spray verwendbar*.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem selbst gemachten Frischmacher!

Familie Riedlsperger und das gesamte Team

*Unser Tipp: Probieren Sie das Spray unbedingt vorher auf einer kleinen Hautfläche – um die Verträglichkeit zu testen!

 

(c) Fotolia.com, Johanneshof, Richard Ronacher

Diese Winterevent – Highlights machen den Urlaub im Johanneshof in Hinterglemm wieder unvergesslich

Die Lifte werden eingefahren, die nötigen Pistenmarkierungen angebracht, die Sommerzäune abgebaut und die letzten Baustellen beendet. Saalbach Hinterglemm ist bereit für den Winter und der Johanneshof steht dem in nichts nach. Die Zimmer sind gemütlich hergerichtet, die besten Rezepte ausgesucht und auf die Speisekarten geschrieben und der Skikeller erstrahlt in vollem Glanz – READY TO GO!

Gestartet wird auch heuer wieder spektakulär – bei der Formular Snow in Hinterglemm ab 03. Dezember liefern sich Persönlichkeiten aus den verschiedensten Branchen und VIPS aus den verschiedensten Ländern beim weltweit größten Motorschlitten Rennen einen harten Wettkampf durch das Zentrum von Hinterglemm. Coole Sideevents und grandiose Partys stehen am Programm!

Beim BERGFESTival am selben Wochenende in Saalbach, steht alles im Zeichen des „ROCKS“. Das Winterfestival glänzt mit einem einzigartigem Line Up und die Zuschauer können sich auf Gruppen wie Fettes Brot, The Subways, die Sportfreunde Stiller und viele weitere freuen. Bereits zum 3. Mal lockt das lässige Event Rockmusiker und –Fans ins Glemmtal!

Danach freuen wir uns schon auf „Rave on Snow“ – das weltweit größte Winterfestival der Clubszene, das bereits ein fixer Bestandteil des Saalbacher Eventkalenders geworden ist. Verschiedene Locations, coole Sounds unter freiem Himmel und bekannte Künstler wie Newcomer lassen das Tal ein Wochenende lang beben!

Im Jänner geht’s dann sportlich weiter. Am 15. 01. kämpfen Ausnahme Athleten bei der 18. Mountain Attack um Höhenmeter und die Zeit – der härteste Tourenskimarathon fordert Ausdauer von Sportlern und Zuschauern! Weite Sprünge und staunende Gesichter gibt’s bei den Freestyle Show Nights – eine super Stimmung, coole Beats und eine ganz andere Art, seine Skier zu bewegen!

Wir haben für jeden (Event) Geschmack das passende Angebot erstellt – und freuen uns, wenn wir Sie bei uns im Rahmen einer Veranstaltung begrüßen dürfen!

Bis bald im Johanneshof!